Tel.: 03174/2022  E-Mail: info@strallegg.at         

Familienpatin oder Familienpate werden!

Klicken Sie auf Weiterlesen für weitere Informationen.


 

 

Sommergespräche mit Familienpatinnen und Familienpaten

Utl: Wir freuen uns, wenn auch Sie Patin oder Pate werden möchten

 

„Ich spüre einfach wie viel es mir gibt, zu geben. Oft wollen wir einfach nur viele Dinge haben, sie besitzen, aber am Ende ist es die größte Freude, wenn du einem anderen Menschen 2 Stunden deiner Zeit schenkst.“ So berührend schildert eine Patin ihre Motivation für das Projekt Familienpatenschaften der Chance B.

Das Projekt Familienpatenschaften richtet sich an jene freiwillig Engagierten, die gerne ihre Zeit Kindern schenken möchten. Wenig Unterstützung im Umfeld der Familie, akute Herausforderungen oder der Wunsch nach Generationenaustausch können Gründe für eine Patenschaft sein. Die für die Familien kostenlose Patenschaft bewegt sich im Rahmen von max. 3h pro Woche und ist auf die Dauer von 6 Monaten möglich. Während der Einsätze in den Familien sind die Patinnen und Paten selbstverständlich versichert und sie haben die Möglichkeit an kostenlosen Weiterbildungen teilzunehmen. Es gibt übrigens kein Mindestalter oder spezielle Anforderungen – außer einem einwandfreien Strafregisterauszug – um sich als Patin oder Pate zu qualifizieren.

 

Persönlicher Austausch

Bei den regelmäßigen Stammtischen haben Patinnen und Paten die Möglichkeit sich persönlich auszutauschen und bekommen fachlichen Input. Die Erzählungen bei den Stammtischen sind oft sehr berührend und lassen die besondere Magie der Patenschaften erahnen. Das Leuchten in den Augen der Patinnen und Paten, die Wärme und Freude in ihren Stimmen kann kaum in Worten wiedergegeben werden.

 

Erfahrungen zur Patenschaft

Patinnen und Paten ohne eigene Kinder beschreiben ihre Erfahrungen mit folgenden Worten: „Obwohl oder gerade weil ich keine eigenen Kinder habe, ist die Patenschaft eine totale Bereicherung für mich. Daher kann ich sie nur empfehlen, es kommt sowohl von den Kindern als auch von den Eltern so viel Freude und Dankbarkeit. Ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.“ Oder auch: „Es öffnet einem das Herz beim Strahlen der Kinderaugen, wenn sie dich sehen. Ich freue mich beim Abschied schon wieder auf das nächste Wiedersehen.“

Eine andere Patin meint: „Natürlich gibt es in jeder Familie andere Thematiken, Freuden und Sorgen, doch bin ich restlos überzeugt, dass ein jedes Kind (und auch Erwachsener) die Liebe und die Ehrlichkeit spürt, die man ihm entgegenbringt.“

Oft spielen auch Dankbarkeit und der Wunsch nach einer sinnvollen Aufgabe in der Pension eine große Rolle bei der Motivation der Patinnen und Paten.

Kinder und Eltern freuen sich gleichermaßen über die Patenschaft: „Du bist ein wahrer Schatz und hilfst mir, eine bessere Mama zu sein. Denn du schenkst mir Zeit zum Durchatmen. Zu wissen, dass du jede Woche bei uns vorbeischaust und auf unseren Sohn schaust, ist ein Ankerpunkt in meinem Leben geworden.“ Die spontan ausgedrückte Freude der Kinder in ganz einfachen Worten: „Mama, ich liebe Andrea.“ Den Freudentanz der Zweijährigen kann man bei den Worten fast sehen: „Kommt Inge heute? Inge kommt, Inge kommt!“ „Gerlinde ist meine allerbeste Freundin. Kann sie immer da wohnen? Ich mag sie so gerne. Ich will noch den ganzen Tag mit ihr spielen.", freut sich ein 3-jähriges Mädchen.

Die aktuell 25 Familien auf der Warteliste in den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld freuen sich, wenn Sie sich angesprochen fühlen und selber Patin/Pate werden möchten.

 

Nähere Informationen:

Tel: 0664/60 409 700

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.chanceb.at

 

 

Familienpatinnen und -paten gesucht!

„Ich will meine Freizeit, mein Wissen und meine Zuwendung gerne weiterschenken. Und das Tolle ist auch, dass ich von allen Familienmitgliedern etwas für meinen weiteren Lebensweg mitnehmen kann.“ So beschreibt eine berufstätige Frau die Motivation für ihre Tätigkeit als Familienpatin.

Ehrenamtliche Patinnen/Paten schenken Familien wöchentlich max. 3 Stunden ihrer Zeit, für die Dauer von bis zu 6 Monaten. Für die Familien ist die Patenschaft kostenlos. Alle, die Freude an einer freiwilligen Tätigkeit und Kindern haben, können Familienpatin/Familienpate werden. Als Patin/Pate haben sie die Möglichkeit an Stammtischen und Weiterbildlungen teilzunehmen und sind während ihrer Einsätze versichert. Derzeit warten rund 25 Familien in den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld auf entlastende Hände.

"G. Ist meine allerbeste Freundin. Kann sie immer da wohnen? Ich mag sie so gerne. Ich will noch den ganzen Tag mit ihr spielen.", freut sich ein 3-jähriges Mädchen. Der kleine Bruder drückt seine Freude aus, indem er mit leuchtenden Augen zum Schuhe anziehen läuft, wenn er hört, dass mit der Patin etwas unternommen wird.

Die ehrliche und spontane Freude der Kinder, wenn sie sich auf den Besuch der Patin/des Paten freuen, sind herzerwärmend. Möchten auch Sie die Magie einer Familienpatenschaft mit eigenem Herzen spüren, dann melden Sie sich beim Team der Chance B.

Nähere Informationen:

Tel: 0664/60 409 700

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.chanceb.at

 

 

 

SFbBox by cox plate
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok